Moto2 Valencia, Training 3: Acosta wiederholt sich, Pasini und Dalla Porta im Q2

0
6

Die Jungs von KTM Ajo diktieren weiterhin das Tempo in der Moto2. Vor allem Pedro Acosta setzt auch dem letzten freien Training seine Handschrift, Augusto Fernandez jedoch gleich dahinter. Ai Ogura schließt auf Platz 7 ab und gewinnt das direkte Q2, bereits ein gutes Ergebnis für diejenigen, die um den Titel kämpfen müssen. Mit Blick auf die Italiener fällt Celestino Vietti und Tony Arbolino verliert viele Positionen, nur Lorenzo Dalla Porta und Mattia Pasini schaffen es, sich die Top 14 zu sichern. So lief es, wenn man sich an all die Zeiten des GP erinnert.

Freies Training 3

Celestino Vietti ist nach den ersten beiden Läufen am Freitag weit von Q2 entfernt. Diese Sitzung beginnt nicht sehr gut: ein paar Minuten und hier ist der Doohan-Crash, der die Situation verkompliziert. Kurz darauf kommt es zu einem weiteren Unfall, dem von Joe Roberts in Kurve 10, während seine KTM Ajo dort weiterfuhr, wo sie gestern aufgehört hatte. Acosta und Fernandez tauschen für lange Zeit die Spitzenpositionen, mit einer kurzen Einfügung auch von Lopez, der darauf bedacht ist, wahrgenommen zu werden. Vor allem vom Moto3-Champion, seinem Gegner im Rookie-Kampf. Doch am Ende setzen sich nur noch Mazarrons Rookie und der Moto2-Leader durch, nur 66 Tausendstel voneinander getrennt. Weitere sechs Tausendstel sind Aron Canet mit Alonso Lopez Vierter, Lorenzo Dalla Porta und Mattia Pasini die einzigen Italiener in Q2. So schlechte Nachrichten von Vietti und Tony Arbolino… In den letzten Minuten melden wir einen neuen Unfall für Roberts, aber auch Corsi stürzt, beide in Campos.

FP3 / kombinierte Klassifizierung

Foto: Red Bull KTM Knoblauch