Jack Miller: Start mit Crash im australischen Superbike

0
6
Jack Miller: inizio con caduta nell'Australian Superbike

Zweiseitiger Start zu diesem neuen Auftritt in Jack Millers australischem Superbike. Der MotoGP-Star stürzte an seinem letzten Rennwochenende als Ducatista im letzten freien Training am Freitag in einen Sturz, der glücklicherweise ohne körperliche Folgen ausheilte. Seine Ducati Panigale V4 R war nicht so gut in Form, da die Mechaniker in Erwartung des morgigen Qualifyings in die Verlängerung mussten.

JACK MILLER WIEDER IN ASBK

Im Rennen wiederholte Jack Miller seine letztjährige Erfahrung im Bend Motorsport Park unter diesen Umständen auf eigene Faust. Wenn er 2021 mit der Verfügbarkeit eines V4 R von Ben Henrys DesmoSport Ducati-Team Rennen fuhr (in Rennen 1 auf das Podium stieg), diesmal „Esel“ Er hat alles aus eigener Kraft getan. Er nahm eine Ducati (Pirelli-Reifen und nicht Michelin), die an diesem Wochenende von seiner eigenen Struktur (Thriller Motorsport) eingesetzt wurde, und folgte seinen Freunden und Kollegen Josh Hook und Marcel Schrotter, die jeweils eine Honda und eine Yamaha fuhren. Zusamenfassend, „alles im Haus, um im Haus zu laufen“ für den Red Bull KTM Factory Racing-Fahrer der nächsten zwei Jahre in der MotoGP, außerdem ohne vorherige Tests vor dem Event.

MILLER-THRILLER-TAG

Tatsächlich beendete Miller im Dunkeln das erste freie Training auf dem 11. Platz in 1’53’371 und zahlte 1’6 von Troy Herfoss (Penrite Honda). Im FP2 nahm er jedoch viel von seiner Bestleistung ab, indem er in 1’51″976 reiste, Vierter in der Gesamtwertung mit 458 Tausendstel von Cru Halliday (Yamaha Australia). Ein gutes Wachstum, das in der dritten und letzten Sitzung des Tages nicht zustande kam, als ich in der vorletzten Kurve in einen Sturz lief, der die rote Flagge verursachte.

JACK MILLER FÄLLT UND STEHT AUF

Keine körperlichen Folgen für ihn, aber die Mechaniker (meist spezialisiert auf Motocross) werden für morgen zu einem Extrajob gerufen. Miller ist somit 14. im FP3 und 8. in den kombinierten drei Runden, zahlt 1″ von Cru Halliday, an der Spitze in 1’50″969 vor einem ehemaligen Moto3-Weltmeister wie Arthur Sissis und Mike Jones.

VIEL ARBEIT FÜR THRILLER MOTORSPORT

Nicht gerade ein einfacher Start für Jack Miller, aber wenn wir wollen, für seine gesamte Struktur. Neben ihm stürzte auch Josh Hook im FP2 und war anscheinend für den Rest des Wochenendes außer Gefecht. Der zweimalige Endurance-Weltmeister mit FCC TSR Honda beendete das erste freie Training vor Miller, während Marcel Schrotter in der Kombination mit dem dritten Motorrad (genauer gesagt einer Yamaha R1) von Thriller Motorsport 17. ist.

QUALIFIZIERUNG MORGEN

In Erwartung der beiden Rennen am Sonntag findet morgen im The Bend Motorsport Park ein gezeitetes Training statt, am Nachmittag folgt das Qualifying mit dem jetzt üblichen Q1-Q2-Format. Jack Miller wird, wie schon 2021, versuchen, zumindest die erste Reihe anzugreifen, auch wenn die ASBK-Spezialisten in diesem großen Saisonfinale deutlich mehr zu haben scheinen.